Verkäufer-Tipps

Erzielen Sie den  optimalen Verkaufspreis mit dem Bieterverfahren.

Das Bieterverfahren ist eine mögliche Vermarktungsmethode von Immobilien, auf die sich Oesterle Immobilien spezialisiert hat. Wie funktioniert das Bieterverfahren bei Oesterle Immobilien?

Unser Ziel ist es, eine größtmögliche Transparenz und auch Fairness für alle Beteiligten zu ermöglichen. Wir wollen keine intransparente „Preistreiberei“ unterstützen, sondern zu einem fairen Gebotsverfahren verhelfen und dabei den optimalen Verkaufspreis erzielen.

Dabei wird das Objekt einen gewissen Zeitraum beworben. In dieser Zeit kann die Immobilie besichtigt werden und den Interessenten werden die gewünschten und notwendigen Informationen und Unterlagen zur Verfügung gestellt. Ernsthafte Interessenten müssen dann bis zu einem festgelegten Datum ihr Kaufangebot auf einem dafür vorgesehenen Formular einreichen. Dieses schriftliche Kaufangebot ist rechtlich nicht bindend, da ein Grundstücksverkauf immer notariell beurkundet werden muss. Ziel ist es aber, konkrete Kaufinteressenten zu ermitteln. Innerhalb 1-2 Werktagen werden alle Mitbieter über das Höchstgebot informiert. Danach besteht für alle Beteiligten die Möglichkeit, ein zweites Angebot abzugeben. Im Anschluss darauf ist das Bieterverfahren beendet. Die Kaufangebote sind auch für den Verkäufer nicht rechtlich bindend, d.h. er muss das Höchstgebot nicht annehmen, was aber in der Regel der Fall ist. Selbstverständlich begleiten wir die gesamte Kaufabwicklung bis zur Übergabe und Abrechnung.

Gerne erläutern wir Ihnen das Bieterverfahren im Detail. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Kai Oesterle

—————————————————————————————————————————————————————————————————–

Von Anfang an den richtigen Verkaufspreis ansetzen, sonst machen Sie viel Geld kaputt!

Beim Verkauf einer Immobilie ist es von großer Bedeutung, von Anfang an mit dem richtigen Kaufpreis in den Verkauf zu starten. Sonst laufen Sie Gefahr, am Ende unter dem eigentlichen Wert der Immobilie verkaufen zu müssen.

Eine Studie der Kreissparkasse Köln belegt, dass bei einem Immobilienverkauf für den Verkäufer hohe Vermögensverluste entstehen können, wenn der Angebots-Preis zu hoch angesetzt wird. Zum einen, da der Verkaufserlös am Ende geringer ist, und zum anderen durch die lange Vermarktungsdauer und den dadurch entstehenden Zinsverlust.

Die Studie hat folgendes Ergebnis zum Inhalt:

Liegt der Angebotspreis bei 105% des ermittelten Verkehrswertes, beträgt der Verkaufserlös 99% des Verkehrswertes und die Vermarktungsdauer durchschnittlich 2 Monate. Wird dagegen ein Angebotspreis von 120% des Verkehrswertes ausgeschrieben, beträgt der Verkaufserlös nur ca. 85% des Verkehrswertes und die Vermarktungsdauer ca. 13 Monate. Zusätzlich zu einem Unterschied von 14% im Verkaufserlös kommt somit noch ein Zinsverlust für einen Zeitraum von 11 Monaten.

Studie_KreissparkasseKöln_Verkaufspreis

Daher ist es so wichtig, den richtigen Verkehrswert der Immobilie zu ermitteln und im Verkauf anzusetzen. Unsere Empfehlung ist es, den Verhandlungsspielraum nicht zu hoch anzusetzen und dafür in den Verhandlungen nicht so sehr nachzugeben. Dadurch erhalten Sie eine höhere Nachfrage, was wiederum mehr Kaufinteressenten bedeutet. Je mehr Interessenten Sie haben, desto höher ist i.d.R. der Verkaufserlös. Wenn Sie nur mit einem Interessenten verhandeln können, sind die Voraussetzungen schlechter für Sie als Verkäufer, als in einer Verhandlungssituation mit mehreren Interessenten. Sollte die Nachfrage extrem hoch sein, kann immer noch über eine Art Bietervefahren der optimale Verkaufserlös ermittelt werden. So müssen Sie nicht die Befürchtung haben, Ihre Immobilie unter Wert zu verkaufen.

Gerne sind wir Ihnen bei der Ermittlung des Verkehrswertes behilflich – und als Sachverständigenbüro für Immobilienbewertungen der richtige Ansprechpartner.

Wir unterstützen Sie auch bei einer professionellen Vermarktung Ihrer Immobilie. Als Spezialist für das Bieterverfahren erzielen wir den optimalen Verkaufserlös für Ihre Immobilie.

Gerne stehen wir Ihnen für eine kostenfreie und unverbindliche Beratung zur Verfügung.

Kai Oesterle



TOP