Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Grundsätzlich sind die Maklertätigkeiten der Firma Oesterle GmbH für den Auftraggeber kostenlos, d.h. es wird keine Dienstleistungs- oder Verwaltungsgebühr geltend gemacht, sondern ein reines Erfolgshonorar. Sollte der vom Auftraggeber gewünschte wirtschaftliche Erfolg mindestens mitursächlich auf Maklertätigkeiten der Firma Oesterle GmbH zurückzuführen sein, entsteht Anspruch auf die Erfolgsprovision.

2. Bei rechtsgültigem Abschluss eines Kauf-, Miet- oder sonstigen Vertrages ist das ortsübliche Nachweis- bzw. Vermittlungshonorar zu zahlen. Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, beträgt dieses bei Käufen von bebauten und unbebauten Grundstücken für den Verkäufer und Käufer je 3 % der Kaufsumme zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer, bei Vermietungen für den Mieter 2 Monatsmieten zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer. Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass auch der Verkäufer eine Provision zu zahlen hat. Das Honorar ist fällig und zahlbar bei Beurkundung eines Kaufvertrages bzw. bei Abschluss eines Mietvertrages. Eine spätere Wandlung, Änderung oder Rücknahme des Vertrages beeinträchtigt die Provisionsleistungen nicht.

3. Für den Provisionsanspruch ist unerheblich, ob der Vertrag genau in solcher Weise zustande kommt, wie ihn Auftraggeber und die Firma Oesterle GmbH ursprünglich beabsichtigten. Die Honorarpflicht besteht auch, wenn ein anderes wirtschaftlich gleichwertiges Geschäft zustande kommt. Maßgeblich ist, ob der Auftraggeber den angestrebten wirtschaftlichen Erfolg einigermaßen erreicht. Unterschiede zwischen Angebots- und Abschlusspreis sind unerheblich.

4. Der Firma Oesterle GmbH ist Doppeltätigkeit gestatt, d.h. sie darf auch für den jeweils anderen Vertragsteil entgeltlich tätig werden, auch vermittelnd. Sie darf auch andere Makler einschalten, z.B. als Meta-Geschäft.

5. Schließt der Auftraggeber einen Vertrag mit einem vermeintlich eigenen oder von dritter Seite zugeführten Interessenten, wird er sich vorher bei der Firma Oesterle GmbH erkundigen, ob diese dem Interessenten das Objekt zu früherer Zeit angeboten hatte. Diese Verpflichtung des Auftraggebers dient auch seinem eigenen Schutz vor eventuell mehrfacher Provisions-Inanspruchnahme.

6. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Firma Oesterle GmbH unverzüglich von einem erfolgten Vertragsabschluss zu unterrichten und ihr die wesentlichen Vertragskonditionen (insbesondere Name des Käufers/Mieters/Pächters, Kaufpreis, Miete, Pacht) mitzuteilen. Die gilt auch für den Fall, dass der Auftraggeber der Meinung sein sollte, die Firma Oesterle GmbH besitze im konkreten Fall keinen Provisionsanspruch.

7. Unsere Angaben (z.B. Objektangaben wie Flächenangaben, Alter, Ausstattung, Baugenehmigungen, etc.) beziehen sich auf die uns vom anderen Vertragsteil erteilten Auskünfte. Die Firma Oesterle GmbH ist nicht verpflichtet, die Angaben auf ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit zu überprüfen.

8. Die Firma Oesterle GmbH erhält Vollmacht zur Einsicht einschlägiger Register, wie Grundbuch, Bauakten, Baulastenverzeichnis, ist aber nicht zur Einsicht in diese Register verpflichtet.

9. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform.

10. Sämtliche Maklerangebote sind ausschließlich für den Auftraggeber bestimmt. Bei direkten Vertrags-verhandlungen mit dem Verkäufer ist auf uns Bezug zu nehmen. Der Empfänger verpflichtet sich, unsere Angebote nicht ohne unsere ausdrückliche Zustimmung an Dritte weiterzugeben. Bei Zuwiderhandlung verpflichtet er sich zu Schadensersatzansprüchen auf ein eventuell entgangenes Honorar.

11. Wir gehen davon aus, dass dem Interessenten das vorliegende Angebot bislang unbekannt war, falls dieser nicht binnen Wochenfrist Vorkenntnisse nachweist.

12. Der Kaufpreis oder Teile hieraus ist ausschließlich auf das vom Verkäufer benannte Konto zu bezahlen.

13. Die teilweise Unwirksamkeit einzelner, vertraglicher Bestimmungen wie auch von Teilen dieser Geschäftsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Abreden nicht. Ein unwirksamer Teil ist dem wirtschaftlichen Zweck entsprechend zu ergänzen.

14. Gerichtsstand ist 88299 Leutkirch im Allgäu.



TOP